Schilddrüsenhormon T3

Wieviel Schilddrüsenhormon T3 und T4 produziert dein Körper täglich?

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Das Schilddrüsenhormon T3 ist wichtig für Dich! Aber wieviel produziert dein Körper davon täglich?

Tauchen wir gemeinsam in die faszinierende Welt der Schilddrüsenhormone ein. Insbesondere möchte ich heute darüber sprechen, wie viel T3 und T4 die Schilddrüse eigentlich täglich produziert. Dies ist ein spannendes Thema, das oft übersehen wird, aber einen enormen Einfluss auf unser tägliches Wohlbefinden hat.

Lass uns zuerst klären, dass T4, auch bekannt als Thyroxin, ein echtes Schilddrüsen-Speicherhormon oder Prohormon ist. Etwa 80% aller produzierten Schilddrüsenhormone sind T4. Es fungiert als Vorratshormon, das in das lebensverändernde T3, das aktive Schilddrüsenhormon, umgewandelt wird. Diese Umwandlung erfolgt mithilfe von faszinierenden Enzymen namens Jodthyronin-Deiodinasen, wobei die D2-Deiodinase T4 in T3 umwandelt. Hier möchte ich betonen, dass T3, und nicht das T4, das ist, was unser Leben wirklich beeinflusst. Dennoch benötigen wir auch immer eine Portion T4, um das Gleichgewicht zu wahren.

T3, auch Trijodthyronin genannt, ist das biologisch aktive und wirksamste Schilddrüsenhormon. Obwohl es nur etwa 20% aller produzierten Schilddrüsenhormone ausmacht, ist seine höhere biologische Aktivität von entscheidender Bedeutung. Die Umwandlung von T4 in T3 erfolgt durch Enzyme wie die D2-Deiodinase. Bei unserer Behandlung ist eine ausgewogene Menge von beiden Hormonen wichtig, da beide ihre spezifischen Funktionen haben.

Gebundenes vs. ungebundenes Schilddrüsenhormon T4 oder T3 – eine zusätzliche Unterscheidung

Es ist wichtig zu beachten, dass die meisten T4- oder T3-Schilddrüsenhormone an Blutträgerproteine ​​gebunden sind. Diese gebundenen Formen sind im Labor als Gesamt-T4/TT4 oder Gesamt-T3/TT3 bekannt und meist nicht aktiv. Ein kleiner Teil ist ungebunden und als freies T4 und freies T3 im Labor dargestellt. Besonders das freie T3 hat große Bedeutung, da es in das Gewebe eindringen kann.

Schilddrüsenhormon T3: Die Mengen pro Tag

Nach Angaben aus dem Journal „Clinical Endocrinology“ produzieren gesunde Erwachsene etwa 30 mg T3/Tag. Von diesen stammen etwa 25 mg aus der Umwandlung von T4 in T3. Die verbleibenden 5 mg werden direkt von der Schilddrüse hergestellt – daher benötigen wir auch T3 in unserer Behandlung, um das nachzuahmen, was eine gesunde Schilddrüse direkt liefert.

In Bezug auf T4 kann die tägliche Produktion bis zu 100 mg T4/Tag betragen.

Ursachen für Konvertierungsprobleme des Schilddrüsenhormons T4 in T3

Lass uns tiefer in die Gründe eintauchen, warum es manchmal zu Problemen bei der Umwandlung von T4 in T3 kommt. Dieser Prozess ist entscheidend für die ordnungsgemäße Funktion unserer Schilddrüse. Schauen wir uns genauer an, welche Faktoren diese Umwandlung beeinträchtigen können:

1. Chronische Entzündung:

  • Ein Angriff auf die Schilddrüse, sei es durch eine autoimmune Hashimoto-Erkrankung oder andere Ursachen, kann zu einer chronischen Entzündung führen. In diesem Zustand wird T4 in das inaktive Hormon RT3 umgewandelt, was wiederum die Umwandlung in das aktive T3 erschwert.

2. Eisenmangel:

  • Ein Mangel an Eisen, der durch eine unzureichende Behandlung entsteht und die Eisenabsorption beeinträchtigt, kann die Umwandlung von T4 in T3 beeinflussen. Ein ausgewogener Eisenhaushalt ist daher entscheidend für eine effiziente Schilddrüsenfunktion.

3. Hoher Cortisolspiegel:

  • Ein hoher Cortisolspiegel, sei es aufgrund einer unzureichenden Behandlung mit nur T4 oder einer falschen Dosierung bei Kombinationstherapien, kann zu erhöhtem RT3 führen. Dieses inaktive Hormon senkt nicht nur T4, sondern hemmt auch die Umwandlung in das aktive T3. Chronischer Stress kann ebenfalls einen ähnlichen Effekt haben.

4. Polymorphe genetische Variationen:

  • Manche Menschen haben genetische Variationen, insbesondere im Enzym D2, das hauptsächlich für die Umwandlung von T4 in T3 verantwortlich ist. Diese Variationen können die Effizienz dieses Enzyms verringern, was zu einer unzureichenden Umwandlung führt. Dieser Umstand wird als polymorphe genetische Variation bezeichnet.

5. Alterungsprozess:

  • Mit dem Alter sinken die Selenspiegel im Körper, was sich negativ auf die Umwandlung von T4 in T3 auswirken kann. Es ist wichtig, diesen Aspekt bei älteren Menschen zu berücksichtigen und möglicherweise die Ernährung entsprechend anzupassen.

6. Pooling-Effekt:

  • Bei Problemen mit Cortisol, sei es ein niedriger oder hoher Cortisolspiegel oder ein niedriger Aldosteronspiegel, kann T3 im Blut ansteigen und den Weg zu den Zellen blockieren, was als „Pooling“ bezeichnet wird. Dies bedeutet, dass das T3 nicht effektiv von den Zellen genutzt wird, was zu einer ineffizienten Schilddrüsenfunktion führt.

Fazit zum Schilddrüsenhormon T3

T4 ein Speicherhormon, während T3 das biologisch aktive Schilddrüsenhormon ist. Eine optimale Produktion von T3 und T4 beträgt etwa 30 mg T3 und 100 mg T4 täglich. Die Realität ist jedoch, dass viele Patienten mit Hypothyreose aufgrund verschiedener Faktoren schlecht behandelt werden. Dies kann zu Problemen wie einer Umwandlung von T4 in inaktives Reverse T3 führen. Daher ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse bei der Schilddrüsenbehandlung zu berücksichtigen.

FAQs – Alles, was du über T3 und die Schilddrüse wissen musst:

1. Warum ist T3 wichtig für die Gesundheit?

  • T3 ist das aktive Schilddrüsenhormon, das entscheidend für den Stoffwechsel und die Energieproduktion ist.

2. Wie wirkt sich ein Mangel an T3 aus?

  • Ein Mangel kann zu Müdigkeit, Gewichtszunahme und anderen Stoffwechselproblemen führen.

3. Welche Rolle spielt die Schilddrüse bei der T3-Produktion?

  • Die Schilddrüse produziert T4, das dann in das biologisch aktive T3 umgewandelt wird.

4. Was sind häufige Ursachen für Konvertierungsprobleme von T4 zu T3?

  • Chronische Entzündung, Eisenmangel, hoher Cortisolspiegel und genetische Variationen können die Umwandlung beeinträchtigen.

5. Wie kann ich die Schilddrüsenfunktion verbessern?

  • Eine ausgewogene Ernährung, Stressbewältigung und individuelle Hormontherapien können unterstützend wirken.

Diese FAQs bieten einen Einblick in die Welt der Schilddrüsenhormone. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung! 🌐💬

 

 

Quellen:

Thyroid Hormone Serum Transport Proteins

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK285566/

Defending plasma T3 is a biological priority

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/cen.12538

Dr. J. Mewes Analyse des C–509T-Polymorphismus bei Erkrankungen der menschlichen Schilddrüse https://docserv.uni-duesseldorf.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-2510/510.pdf

Fotocredits: OSPAN ALI 

Jimmy Fermin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.