hashimoto ernährung tabelle

Welche Lebensmittel sind schlecht bei Hashimoto?

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Hashimoto-Thyreoiditis ist eine Autoimmunerkrankung, bei der dein Immunsystem deine Schilddrüse angreift und zerstört. Das führt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse, die Symptome wie Müdigkeit, Gewichtszunahme und Depressionen verursacht. Die Behandlung von Hashimoto-Thyreoiditis umfasst in der Regel die Einnahme von Schilddrüsenhormonen und eine gesunde Ernährung. Aber welche Lebensmittel sind denn nun eher schlecht bei Hashimoto?

Eine gesunde Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Hashimoto Thyreoiditis. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die du als Hashimoto-Patient vermeiden solltest, da sie die Symptome verschlimmern und die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen können. In diesem Artikel erfährst du, welche Lebensmittel schlecht für Hashimoto-Patienten sind und warum.

Warum ist eine gesunde Ernährung wichtig für Hashimoto-Patienten?

Reduziere Entzündungen

Es ist sehr wichtig, Entzündungen in deinem Körper zu reduzieren, um deine Gesundheit zu fördern. Chronische Entzündungen können das Risiko für eine Vielzahl von Erkrankungen erhöhen, darunter Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto. Du kannst deine Entzündungen reduzieren, indem du eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, Obst, gesunden Fetten und Proteinen isst und regelmäßig Sport treibst. Verzichte auf Alkohol und Zigaretten und versuche, Stress abzubauen, um Entzündungen in deinem Körper zu reduzieren. Eine gesunde Lebensweise kann dazu beitragen, dein Wohlbefinden zu steigern und Entzündungen zu reduzieren.

 
 
 

Kontrolliere dein Gewicht

Achte bitte auf dein Gewicht, da eine unausgeglichene Schilddrüsenfunktion den Stoffwechsel beeinträchtigen und zu Gewichtszunahme führen kann. Eine gesunde Ernährung sowie regelmäßige Bewegung können dir helfen, dein Gewicht zu kontrollieren. Versuche, verarbeitete Lebensmittel, Zucker und künstliche Zusatzstoffe zu vermeiden und trinke ausreichend Wasser, um deinen Stoffwechsel zu unterstützen. Setze realistische Ziele für dein Gewicht und sei geduldig mit dir selbst, da eine langfristige Veränderung der Lebensweise Zeit und Anstrengung erfordert. Eine gesunde Körperhaltung kann dazu beitragen, dein Selbstbewusstsein und deine Lebensqualität zu steigern.

 
 
hashimoto ernährung tabelle

Welche Lebensmittel sind schlecht bei Hashimoto, so dass du sie als Hashimoto-Patient vermeiden solltest?

Gluten

Glutenhaltige Lebensmittel sollten von Hashimoto-Patienten vermieden werden, da Gluten Entzündungen im Körper fördern kann. Dadurch können die Symptome von Hashimoto Thyreoiditis verschlimmert werden. Außerdem kann Gluten die Darmgesundheit beeinträchtigen, was die Aufnahme von Nährstoffen erschwert. Versuche stattdessen, glutenfreie Vollkornprodukte wie braunen Reis und Quinoa zu essen.

Soja

Sojaprodukte sollten auch vermieden werden, da sie die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen können. Soja enthält Verbindungen, die die Aufnahme von Schilddrüsenhormonen hemmen können. Wenn du an Hashimoto Thyreoiditis leidest, solltest du auf Sojaprodukte wie Tofu, Sojamilch und Sojasauce verzichten.

Milchprodukte

Milchprodukte können Entzündungen fördern und die Aufnahme von Schilddrüsenhormonen beeinträchtigen. Außerdem enthalten Milchprodukte oft A1-Kasein, das das Immunsystem beeinträchtigen kann. Wenn du Milchprodukte nicht ganz vermeiden möchtest, solltest du versuchen, auf Bio- und grasgefütterte Produkte zurückzugreifen oder laktosefreie Optionen zu wählen.

Kreuzblütlergemüse

Iss Kreuzblütlergemüse in Maßen, da sie Verbindungen enthalten, die deine Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen können.

Lebensmittel mit hohem Jodgehalt sind schlecht bei Hashimoto

Lebensmittel mit hohem Jodgehalt wie Algen, Fisch und Meeresfrüchte sollten von Hashimoto-Patienten vermieden werden. Ein hoher Jodgehalt kann die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen und Entzündungen fördern. Du musst jedoch nicht vollständig auf diese Lebensmittel verzichten, sondern solltest sie nur in Maßen essen.

Zucker und raffinierte Kohlenhydrate

Zucker und raffinierte Kohlenhydrate sollten ebenfalls vermieden werden, da sie den Blutzuckerspiegel erhöhen und Entzündungen im Körper fördern können. Vermeide verarbeitete Lebensmittel und versuche, natürliche Süßungsmittel wie Stevia, Honig oder Ahornsirup zu verwenden.

hashimoto ernährung tabelle

Welche Nährstoffe sind wichtig für Hashimoto-Patienten?

Selen

Selenreiche Lebensmittel wie Paranüsse, Leber und Hühnereier können bei Hashimoto Thyreoiditis helfen. Selen ist ein wichtiger Nährstoff für die Schilddrüsenfunktion und kann Entzündungen im Körper reduzieren.

Zink

Zinkreiche Lebensmittel wie rotes Fleisch, Austern und Kürbiskerne können ebenfalls bei Hashimoto-Thyreoiditis helfen. Zink ist wichtig für die Schilddrüsenfunktion und das Immunsystem und kann Entzündungen reduzieren.

 

Vitamin D

Erhöhe deine Vitamin-D-Aufnahme durch Sonnenlicht oder Nahrungsergänzungsmittel, da Vitamin D wichtig für deine Immunfunktion ist.

Omega-3- Fettsäuren

Iss Omega-3-Fettsäuren, da sie Entzündungen reduzieren und deine Schilddrüsenfunktion verbessern können.

Welche Lebensmittel sollte ich bei hashimoto nicht essen

Was solltest du als Hashimoto-Patient essen?

Gemüse und Obst

Eine gesunde Ernährung ist besonders wichtig, wenn du an Hashimoto Thyreoiditis leidest. Iss viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette wie Avocado und Nüsse. Achte darauf, ausreichend Protein zu dir zu nehmen, um den Stoffwechsel und die Schilddrüsenfunktion zu unterstützen.

Proteine

Proteine sind wichtige Bausteine für den Körper und unterstützen die Regeneration des Schilddrüsengewebes. Gute Quellen für Proteine sind Huhn, Truthahn, Fisch, Eier, Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte.

Gesunde Fette

Gesunde Fette spielen eine wichtige Rolle in der Ernährung und können Entzündungen im Körper reduzieren, den Stoffwechsel verbessern und das Risiko für weitere Autoimmunerkrankungen senken. Gute Quellen für gesunde Fette sind Avocado, Olivenöl, Nüsse, Samen und fetter Fisch wie Lachs.

FAQs: Welche Lebensmittel schlecht bei Hashimoto und warum?

Warum sollte ich glutenhaltige Lebensmittel vermeiden?

Gluten kann Entzündungen im Körper fördern, was die Symptome von Hashimoto-Thyreoiditis verschlimmern kann. Außerdem kann Gluten die Darmgesundheit beeinträchtigen, was die Aufnahme von Nährstoffen erschwert.

Warum sind Milchprodukte schlecht für Hashimoto-Patienten?

Milchprodukte können Entzündungen fördern und die Aufnahme von Schilddrüsenhormonen beeinträchtigen. Außerdem enthalten Milchprodukte oft A1-Kasein, das das Immunsystem beeinträchtigen kann.

Warum soll ich Kreuzblütlergemüse in Maßen essen? 

Kreuzblütlergemüse enthalten Verbindungen, die die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen können, wenn sie in großen Mengen gegessen werden. Aber in Maßen können sie gesund sein.

Warum sollten Hashimoto-Patienten Omega-3-Fettsäuren essen?

Omega-3-Fettsäuren können Entzündungen im Körper reduzieren, was die Symptome von Hashimoto-Thyreoiditis verbessern kann. Sie können auch die Schilddrüsenfunktion verbessern.

Ist Kaffee schlecht bei Hashimoto-Thyreoiditis?

Kaffee kann die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen und Entzündungen fördern. Wenn du an Hashimoto-Thyreoiditis leidest, solltest du den Kaffeekonsum einschränken oder ganz darauf verzichten.

Ist Alkohol schlecht bei Hashimoto-Thyreoiditis?

Alkohol kann die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen und Entzündungen fördern. Wenn du an Hashimoto-Thyreoiditis leidest, solltest du den Alkoholkonsum einschränken oder ganz darauf verzichten.

Sind Nüsse schlecht bei Hashimoto-Thyreoiditis?

Nüsse sind eine gute Quelle für gesunde Fette, Proteine und Mineralstoffe und können bei Hashimoto-Thyreoiditis helfen. Es ist jedoch wichtig, Nüsse in Maßen zu essen, da sie auch reich an Kalorien sind.

Wenn du an Hashimoto-Thyreoiditis leidest, solltest du auf eine gesunde Ernährung achten, um Entzündungen im Körper zu reduzieren und die Schilddrüsenfunktion zu unterstützen. Vermeide glutenhaltige Lebensmittel, Sojaprodukte, Milchprodukte, Lebensmittel mit hohem Jodgehalt sowie Zucker und raffinierte Kohlenhydrate. Iss stattdessen selen- und zinkreiche Lebensmittel sowie nährstoffreiche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette.

Wenn du unsicher bist, welche Lebensmittel du essen solltest, dann kann ich dir empfehlen für dich mal das Autoimmunprotokoll auszuprobieren.

Meine Liebe/r, wenn du an Hashimoto Thyreoiditis oder einer anderen Autoimmunerkrankung leidest, dann weißt du, wie schwierig es sein kann, eine passende Ernährung zu finden, die deinem Körper hilft, sich zu heilen. Aber keine Sorge, ich habe die perfekte Lösung für dich!

Gönn dir meinen Onlinekurs „Autoimmun Begleiter“. Mit meinem Programm vereinfachst du das AIP und bekommst alles, was du brauchst, um erfolgreich zu sein – ein Ernährungsprogramm, das du an deine Lebensmittelintoleranzen anpassen kannst, tiefgehende Trainings zur Ernährung nach dem Autoimmunprotokoll und 6 Wochen lang leicht zu befolgende Pläne, damit du endlich heilen kannst!

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es sein kann, sich gesund zu ernähren, besonders wenn du an einer Autoimmunerkrankung leidest. Aber ich habe meinen Onlinekurs entwickelt, um dir zu helfen, diesen Prozess zu vereinfachen und dich auf den Weg zu einer besseren Gesundheit zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.