hertoghe-zeichen

Hertoghe-Zeichen: So knackst du das Rätsel der Schilddrüse

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Wenn es um die Gesundheit deiner Schilddrüse geht, kann das Hertoghe-Zeichen der entscheidende Hinweis sein. Dieses Merkmal könnte auf Schilddrüsenprobleme hinweisen, die sich oft in Haarausfall, einschließlich Augenbrauen-Haarausfall, äußern. Aber was hat es mit diesem Zeichen wirklich auf sich?

hertoghe-zeichen

Das Hertoghe-Zeichen und Schilddrüsenprobleme

Das Hertoghe-Zeichen, auch bekannt als „Queen Anne“-Zeichen, wurde nach Dr. Eugene Ludovic Christian Hertoghe benannt, einem belgischen Internisten, der sich mit Schilddrüsenproblemen beschäftigte. Dieses Zeichen tritt auf, wenn die äußeren seitlichen Drittel der Augenbrauen ausgedünnt oder sogar vollständig fehlen. Es ist ein klinisches Zeichen, das auf eine Schilddrüsen-Unterfunktion oder eine Hashimoto-Thyreoiditis hinweisen kann.

Die Rolle der Schilddrüsenhormone

Die Schilddrüse produziert Hormone wie T3 und T4, die das Haarwachstum beeinflussen. Diese Hormone fördern die Wachstumsphase der Haarmatrix-Zellen und verhindern das Absterben der Haarfollikel. Bei einer Schilddrüsen-Unterfunktion oder Hashimoto-Thyreoiditis wachsen die Haare langsamer und fallen schneller aus. Die Konzentration der Schilddrüsenhormone korreliert mit dem Ausmaß des Haarverlustes der seitlichen Augenbrauen (siehe auch Artikel von Contreras-Jurado C. von 2015 )

Contreras-Jurado und sein Team haben in ihrer Forschung herausgefunden, dass Schilddrüsenhormone eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Haarfollikel-Stammzellen spielen. Diese Stammzellen sind dafür verantwortlich, dass unsere Haare wachsen und sich erneuern. Wenn die Schilddrüsenhormone nicht richtig funktionieren, können diese Stammzellen nicht ordnungsgemäß aktiviert werden, und das kann zu Problemen wie Haarausfall führen.

Die Forscher haben auch festgestellt, dass Mäuse, bei denen die Schilddrüsenhormonrezeptoren TRα1 und TRβ fehlen, mehr dieser Stammzellen in ihren Haarfollikeln haben. Das klingt zunächst verwirrend, aber es bedeutet im Grunde genommen, dass die Stammzellen nicht richtig arbeiten, wenn die Schilddrüsenhormone nicht vorhanden sind.

Die Studie zeigt, wie wichtig Schilddrüsenhormone für die Gesundheit unserer Haare und unserer Haut sind. Wenn diese Hormone nicht richtig funktionieren, kann dies zu Hautproblemen und Haarausfall führen.

Weitere Faktoren für Augenbrauen-Haarausfall

Es gibt auch andere Ursachen für Haarverlust an den Augenbrauen, die in der Regel die gesamte Augenbraue betreffen. Dazu gehören Hautinfektionen, Stress, Mangel an Aminosäuren oder Eisen, Überdosierungen von bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen, Autoimmunkrankheiten, genetische Faktoren, Hautprobleme wie Akne, sowie die Einnahme bestimmter Medikamente.

Microblading als Lösung?

Natürlich, du kannst definitiv Microblading in Betracht ziehen, um dein äußeres Erscheinungsbild zu verbessern und dein Selbstvertrauen zu stärken. Doch bedenke bitte, dass es sich dabei um eine temporäre kosmetische Lösung handelt, die die eigentliche Ursache für den Haarverlust nicht behandelt. Wenn du langfristige Ergebnisse und eine Lösung für das zugrunde liegende Problem suchst, ist es ratsam, die Gründe für den Verlust deiner Augenbrauen oder Wimpern zu identifizieren und diese medizinisch oder durch Änderungen im Lebensstil anzugehen. Auf diese Weise kannst du nicht nur dein äußeres Erscheinungsbild verbessern, sondern auch deine Gesundheit und dein allgemeines Wohlbefinden. Ich empfehle dir, mit einem Facharzt oder Experten auf dem Gebiet der Schilddrüse und Haargesundheit zusammenzuarbeiten, um die besten Lösungen für deine individuellen Bedürfnisse zu finden. Du verdienst das Beste für dich selbst.

microblading Augenbrauen dünn

Fazit: Das Hertoghe-Zeichen entschlüsseln

Das Hertoghe-Zeichen ist eine wichtige Spur, wenn es um Schilddrüsenprobleme geht. Wenn du also denkst, dass deine Schilddrüse vielleicht nicht ganz richtig tickt und deine Augenbrauenhaar dünner werden, zögere nicht, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung können dir helfen, das Rätsel der Schilddrüse zu knacken und deine Haare und Gesundheit zu schützen.

dünne Augenbrauen

Häufige Fragen:

  1. Wie erkennt man das Hertoghene-Zeichen?
    Das Hertoghe-Zeichen zeigt sich oft als seitlich ausgedünnte oder sogar fehlende Augenbrauen, insbesondere im äußeren seitlichen Drittel. Du kannst deine eigenen Augenbrauen mit Bildern von gesunden Augenbrauen vergleichen. Wenn du bemerkst, dass deine Augenbrauen im äußeren Bereich dünn sind oder fehlen, könnte dies ein Hinweis auf das Hertoghe-Zeichen sein.
  2. Was ist Madarosis?
    Madarosis ist ein medizinischer Begriff, der den Verlust von Wimpern und Augenbrauen beschreibt. Dieser Haarausfall kann in verschiedenen Ausprägungen auftreten, von kahlen Stellen in den Augenbrauen bis hin zum kompletten Verlust der Augenbrauen. Menschen, die von Madarosis betroffen sind, bemerken oft einen schleichenden Ausfall ihrer Augenbrauen, bei dem die Brauen allmählich an Dichte und Substanz verlieren. Dieser Haarausfall kann für die Betroffenen oft kaum spürbar sein, da er schrittweise auftritt und die Augenbrauenhärchen übermäßig ausfallen. 
  3. Was sind die Ursachen von Augenbrauenausfall?
    Augenbrauenausfall, auch als Madarosis bekannt, kann durch verschiedene Ursachen wie Hauterkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Infektionen, Medikamente, Schilddrüsenprobleme, Trauma, Nährstoffmangel oder chronischen Stress verursacht werden und sollte ärztlich untersucht werden, um die genaue Ursache festzustellen und angemessene Behandlungsschritte zu ergreifen.
  4. Warum verliere ich Wimpern und Augenbrauen? 

    Der Verlust von Wimpern und Augenbrauen, auch als Milphosis bekannt, kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Zu den häufigsten gehören: 

    1. Schilddrüsenerkrankungen: Insbesondere Schilddrüsenstörungen, sowohl Unterfunktion (Hypothyreose) als auch Überfunktion (Hyperthyreose), können zu Milphosis führen. Diese hormonellen Ungleichgewichte können das Haarwachstum beeinflussen.

    2. Dermatologische Probleme: Hauterkrankungen wie Ekzeme, Psoriasis oder Infektionen können dazu führen, dass Wimpern und Augenbrauen ausfallen.

    3. Infektionen: Bestimmte Infektionen wie Herpes Zoster, Tuberkulose, Syphilis, Trachom oder Hansen-Krankheit können den Verlust von Wimpern und Augenbrauen verursachen.

    4. Medikamente: Bestimmte Medikamente, darunter Heparin, Androgene, Retinoide und Angiotensin-Converting-Enzym-Inhibitoren, können Milphosis als Nebenwirkung haben.

    5. Verletzungen und Toxine: Trauma, Toxine wie Kokain und Thallium sowie Strahlenbelastung können zu Haarausfall in diesem Bereich führen.

    6. Nährstoffmangel: Ein Mangel an bestimmten Nährstoffen wie Zink oder Biotin kann das Haarwachstum beeinträchtigen und zum Verlust von Wimpern und Augenbrauen führen.

    7. Stress und psychologische Faktoren: Chronischer Stress und psychologische Bedingungen können ebenfalls Haarausfall verursachen, einschließlich Milphosis.

    (Hiroki Matsuura Cleveland clinic Journal of medicine Dez. 2020)

  5. Können die Haare nachwachsen, wenn man Milphosis, Madarosis oder Alopecia hat?
    Ja, in vielen Fällen können die Haare nachwachsen, wenn man Milphosis, Madarosis oder Alopecia hat. Die Möglichkeit des Haarnachwuchses hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Wenn die Ursache behandelt wird, und das Gewebe noch nicht vernarbt ist, können die Haare oft wieder wachsen. 

Quellen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25657324/
https://www.ccjm.org/content/87/12/717

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.