Sich stylen ist Feng Shui! Kleidung als zweite Haut

Kleidung hat einen großen Einfluss darauf, wie wir uns selbst im Spiegel sehen und wie wir von anderen Leuten gesehen werden, wie wir uns im Körper fühlen, welche Rollen und welche Haltungen wir einnehmen. 

Wie wir uns kleiden, ist entscheidend dafür wie wir uns selbst wahrnehmen und wie wir von unseren Mitmenschen wahrgenommen werden wollen. Wir können über unsere Kleidung unseren persönlichen Geschmack zum Ausdruck bringen oder ganz bewusst zeigen, dass wir nicht mit der breiten Masse mit schwimmen.

Jeden Morgen entscheiden wir uns wie wir auftreten und wie wir wirken wollen.

Was möchte man bei den Mitmenschen erreichen? Aufmerksamkeit durch starke Farben und Extravaganz, Respekt durch eine beeindruckenden Aufzug, Fröhlichkeit durch bunte Kleidungsstücke, Kompetenz durch anerkannte Statussymbole ausdrücken, Dominanz erwirken mit breiten Schultern oder unauffällig bleiben wie eine Kirchenmaus durch Verhüllen und grau-in-grau kleiden? Was möchte man für sich selbst erreichen? Schutz, Geborgenheit, Bewegungsfreiheit, Bequemlichkeit, Wärme, angenehme haptische Qualitäten, Zufriedenheit mit der Figur und Freude am eigenen Aussehen?

Kleidung kann die Aura stärker, aber auch schwächen. Sie beeinflusst unsere Körperhaltung und Beweglichkeit. Da wir nicht jeden Tag die gleichen Bedürfnisse haben, sollten wir sie immer bewusst auswählen, der Tagesverfassung und dem Anlass entsprechend.

(Visited 18 times, 1 visits today)