Geschwollene Augen: Wie die Schilddrüse damit verbunden ist und was du dagegen tun kannst

Picture of Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Leidest du unter geschwollenen Augen? Es könnte sein, dass deine Schilddrüse damit in Verbindung steht. Die Schilddrüse spielt eine entscheidende Rolle für unser Wohlbefinden und kann verschiedene Symptome und Beschwerden verursachen, einschließlich geschwollener Augen. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie die Schilddrüse mit geschwollenen Augen in Verbindung steht und was du dagegen tun kannst.

Dein Tag beginnt mit einem Blick in den Spiegel. Du bemerkst, dass deine Augenlider geschwollen sind, und fragst dich, ob es eine Verbindung zu deiner Schilddrüse geben könnte. Die Schilddrüse produziert Hormone, die den Stoffwechsel und verschiedene Körperfunktionen regulieren. Wenn sie nicht richtig arbeitet, kann sie zu einer Über- oder Unterproduktion dieser Hormone führen, was verschiedene Probleme einschließlich geschwollener Augen verursachen kann. Es ist wichtig, die zugrunde liegenden Ursachen zu verstehen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Symptome zu lindern und die Schilddrüsenfunktion zu verbessern.

Erfahre in diesem Artikel, wie du geschwollene Augen erkennen und von anderen Ursachen unterscheiden kannst. Außerdem bieten wir dir praktische Tipps und Ratschläge, wie du deine Schilddrüse unterstützen und die Schwellung reduzieren kannst. Lerne, wie du deinen Lebensstil anpassen und deine Ernährung optimieren kannst, um deine Schilddrüse zu unterstützen und deine Augen wieder strahlen zu lassen.

Verständnis der Schilddrüse und ihre Rolle im Körper

Deine Schilddrüse ist ein kleines, schmetterlingsförmiges Organ, das sich am Hals befindet. Sie produziert die Hormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3), die den Stoffwechsel, das Wachstum und die Entwicklung des Körpers regulieren. Die Hormone der Schilddrüse wirken sich auf fast alle Zellen des Körpers aus und beeinflussen den Energieverbrauch, die Körpertemperatur, das Herz-Kreislauf-System, das Verdauungssystem und vieles mehr. Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann daher weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Körper haben.

Schilddrüsenerkrankungen, die geschwollene Augen verursachen können

Es gibt verschiedene Schilddrüsenerkrankungen, die zu geschwollenen Augen führen können. Eine davon ist die Hashimoto-Thyreoiditis, eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem die Schilddrüse angreift und zerstört. Bei dieser Erkrankung kann es zu einer Unterfunktion der Schilddrüse kommen, was zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe rund um die Augen führen kann. Dadurch entstehen geschwollene Augen. Eine weitere Schilddrüsenerkrankung, die geschwollene Augen verursachen kann, ist die Basedow-Krankheit. Bei dieser Autoimmunerkrankung produziert die Schilddrüse zu viele Hormone, was zu einer Überfunktion führt. Diese Überproduktion von Hormonen kann zu Entzündungen und Schwellungen im Gewebe rund um die Augen führen.

Symptome und Anzeichen von Augenschwellungen im Zusammenhang mit der Schilddrüse

Die Symptome von geschwollenen Augen im Zusammenhang mit der Schilddrüse können je nach Ursache und Schweregrad variieren. Typischerweise treten die geschwollenen Augen bei Schilddrüsenerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis oder Basedow-Krankheit auf. Zusätzlich zu den geschwollenen Augen können auch andere Symptome auftreten, die auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen. Ein häufiges Symptom ist die Ermüdbarkeit. Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen fühlen sich oft müde und energielos. Dies kann auch zu geschwollenen Augen beitragen, da der Körper nicht genügend Energie hat, um überschüssige Flüssigkeit abzubauen. Ein weiteres mögliches Symptom sind trockene Augen. Bei Schilddrüsenerkrankungen kann die Produktion von Tränenflüssigkeit beeinträchtigt sein, was zu trockenen und gereizten Augen führt. Dies kann dazu führen, dass die Augen anschwellen und geschwollen aussehen.

Studie über Augensymptome bei Patienten mit gutartigen Schilddrüsenerkrankungen

Diese Krankheiten können eine Vielzahl von funktionellen und strukturellen Veränderungen im Körper verursachen, einschließlich Augen- und Sehstörungen, die sich negativ auf das Wohlbefinden der Patienten auswirken können. Es gibt jedoch nur wenige Studien über den Einfluss anderer gutartiger Schilddrüsenerkrankungen auf den Sehprozess in der Literatur.

In dieser Studie wurde mithilfe der polnischen Version des schilddrüsenspezifischen Lebensqualitätsfragebogens (ThyPROpl) das selbstberichtete Ausmaß des Einflusses von gutartigen Schilddrüsenerkrankungen (z. B. Knotenstruma, toxische Knotenstruma, Basedow-Krankheit, Schilddrüsenorbitopathie, Hashimoto-Thyreoiditis und chirurgische Hypothyreose) auf die Augen und das Sehvermögen der Patienten untersucht. Es handelte sich um eine prospektive Studie, an der insgesamt 374 zufällig ausgewählte euthyreote Patienten und 255 Kontrollpersonen teilnahmen und den ThyPROpl-Fragebogen ausfüllten. Die Ergebnisse wurden ausgewertet.

Fast 69% der Befragten gaben an, dass die häufigste Beschwerde „vermindertes Sehvermögen“ war. Männer berichteten am häufigsten über feuchte/tränende Augen (66%). Das Auftreten von Augenlidtaschen oder geschwollenen Augenlidern (64%), Augenschmerzen (62%) und Augentrockenheit (61%) wurde fast ebenso häufig festgestellt. Insgesamt berichteten 29% der Patienten über Doppelbilder, wobei dies am häufigsten bei Patienten mit Schilddrüsenorbitopathie auftrat. Andere Beschwerden waren in allen Untergruppen ähnlich häufig. Es wurde auch eine positive Korrelation zwischen den Scores der „Augensymptome“ und anderen Beschwerden festgestellt.

Mit Ausnahme von Schwellungen um die unteren Augenlider erlebten Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen häufiger alle analysierten Augenbeschwerden in dieser Studie im Vergleich zu den Kontrollen. Diese Studie zeigte, dass Augenbeschwerden bei Patienten mit gutartigen Schilddrüsenerkrankungen häufig vorkommen und Augenstörungen einen negativen Einfluss auf die allgemeine Lebensqualität der Patienten haben. [1]

Die Rolle der Orbitopathie bei geschwollenen Augen

Orbitopathie, auch bekannt als Schilddrüsenorbitopathie oder Schilddrüsenauge, spielt eine bedeutende Rolle bei geschwollenen Augen. Diese Erkrankung tritt häufig im Zusammenhang mit Morbus Basedow auf, einer Autoimmunerkrankung, die zu einer Überproduktion von Schilddrüsenhormonen führt. Bei etwa 30% der Menschen mit Morbus Basedow treten Anzeichen und Symptome einer Orbitopathie auf.

Eine Studie untersuchte die Ursachen der Orbitopathie und fand heraus, dass autoimmunbedingte Schäden an den Muskeln rund um die Augen und am oberen Augenlid eine Rolle spielen können. Insbesondere wurde festgestellt, dass eine Autoimmunreaktion gegen das Protein Kalsequestrin an der Entstehung von Augenmuskelautoimmunität beteiligt sein könnte. [2]

Prominente Beispiele wie Heino und Marty Feldman verdeutlichen die Auswirkungen der Orbitopathie auf geschwollene Augen. Heino litt an Morbus Basedow und der damit verbundenen Orbitopathie, was zu einem Hervortreten der Augäpfel und einer gesteigerten Lichtempfindlichkeit führte. Seine charakteristische dunkle Sonnenbrille wurde zu seinem Markenzeichen, bis er erfolgreich eine Operation zur Behandlung der Orbitopathie durchführte.

Auch Marty Feldman, bekannt für seine Rolle als Igor in Mel Brooks‘ Young Frankenstein, hatte mit Graves‘ disease zu kämpfen. Seine bulbusartigen Augen waren eine Folge der Überfunktion seiner Schilddrüse sowie einer missglückten Operation nach einem Autounfall. Sein Fall verdeutlicht die vielfältigen Auswirkungen von Orbitopathie auf das Erscheinungsbild und die Lebensqualität der Betroffenen.

Insgesamt verdeutlichen diese Beispiele und Studien die komplexe Rolle der Orbitopathie bei geschwollenen Augen und unterstreichen die Bedeutung einer ganzheitlichen Behandlung und Betreuung für Patienten mit dieser Erkrankung.

geschwollene augen wegen schilddrüse
Marty Feldmann in jungen Jahren
schilddrüsenüberfunktion geschwollene augen schilddrüse
Feldmann mit geqollenen Augen

Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei schilddrüsenbedingter Augenschwellung

Die Diagnose von geschwollenen Augen, die mit der Schilddrüse zusammenhängen, erfordert in der Regel eine umfassende Untersuchung. Ein Arzt wird zunächst deine Symptome bewerten und eine körperliche Untersuchung durchführen. Es können auch Bluttests angeordnet werden, um deine Schilddrüsenhormonwerte zu überprüfen. Wenn eine Schilddrüsenstörung festgestellt wird, kann die Behandlung je nach Ursache und Schweregrad variieren. In einigen Fällen kann eine medikamentöse Therapie erforderlich sein, um die Schilddrüsenhormone auszugleichen. In anderen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um abnormale Schilddrüsenwucherungen zu entfernen.

Es ist wichtig, die Anweisungen deines Arztes genau zu befolgen und regelmäßige Nachuntersuchungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass deine Schilddrüsenfunktion optimal ist. Eine angemessene Behandlung der Schilddrüse kann dazu beitragen, geschwollene Augen zu reduzieren und andere mit der Schilddrüse verbundene Symptome zu lindern.

Lebensstiländerungen zur Bewältigung von geschwollenen Augen durch Schilddrüsenerkrankungen

Neben der medizinischen Behandlung können bestimmte Lebensstiländerungen dazu beitragen, geschwollene Augen bei Schilddrüsenerkrankungen zu bewältigen. Hier sind einige praktische Tipps:

  1. Ausreichend Schlaf: Schlafmangel kann sich negativ auf deine Schilddrüsenfunktion auswirken und zu geschwollenen Augen führen. Sorge für ausreichend Schlaf und versuche, einen regelmäßigen Schlafrhythmus einzuhalten.

  2. Stressmanagement: Stress kann die Schilddrüsenfunktion beeinflussen und zu Augenschwellungen führen. Finde gesunde Bewältigungsmechanismen für Stress, wie z. B. regelmäßige Bewegung, Meditation oder Entspannungstechniken.

  3. Hydratation: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für den allgemeinen Körper und kann dazu beitragen, Schwellungen zu reduzieren. Trinke genug Wasser und vermeide übermäßigen Konsum von koffeinhaltigen Getränken.

Es ist wichtig zu beachten, dass Lebensstiländerungen allein möglicherweise nicht ausreichen, um geschwollene Augen durch Schilddrüsenerkrankungen vollständig zu beseitigen. Es ist ratsam, diese Änderungen in Verbindung mit einer angemessenen medizinischen Behandlung vorzunehmen.

Natürliche Heilmittel und Hausmittel zur Reduzierung geschwollener Augen

Zusätzlich zu medizinischen und lebensstilbedingten Ansätzen gibt es auch natürliche Heilmittel und Hausmittel, die helfen können, geschwollene Augen zu reduzieren. Hier sind einige beliebte Optionen:

  1. Kalte Kompressen: Lege kalte Kompressen auf deine geschwollenen Augen, um Schwellungen zu reduzieren und die Durchblutung zu verbessern.

  2. Teebeutel: Lege abgekühlte Kamillen- oder grüne Teebeutel auf deine Augen, um Entzündungen zu lindern und Schwellungen zu reduzieren.

  3. Augenübungen: Führe regelmäßig Augenübungen durch, um die Durchblutung zu verbessern und die Augenmuskulatur zu stärken.

Es ist wichtig, natürliche Heilmittel und Hausmittel mit Vorsicht anzuwenden und Rücksprache mit deinem Arzt zu halten, insbesondere wenn du bereits medizinische Behandlungen erhältst.

Präventionstipps zur Aufrechterhaltung der Schilddrüsengesundheit und Vermeidung geschwollener Augen

Die Aufrechterhaltung der Schilddrüsengesundheit ist wichtig, um geschwollene Augen zu vermeiden. Hier sind einige Präventionstipps:

  1. Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Nährstoffen ist, kann dazu beitragen, die Schilddrüsenfunktion zu unterstützen. Konsumiere Lebensmittel wie Fisch, Nüsse, Gemüse und Bioprodukte.

  2. Jodreiche Lebensmittel: Jod ist ein wichtiger Nährstoff für die Schilddrüse. Essen jodreiche Lebensmittel wie Seefisch, Meeresalgen und jodiertes Salz. (ACHTUNG: kein Jod bei Morbus Basedow, Schilddrüsenüberfunktion und heißen Knoten zuführen, auch nicht bei aktivem Hashimoto)

  3. Vermeiden von Schadstoffen: Vermeide den Kontakt mit Schadstoffen wie Tabakrauch, Alkohol, Umweltgiften und bestimmten Chemikalien, die die Schilddrüse beeinträchtigen können.

Es ist auch ratsam, regelmäßige Schilddrüsenuntersuchungen durchführen zu lassen, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Wann du einen Arzt bei geschwollenen Augen und Schilddrüsenproblemen aufsuchen solltest

Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn du geschwollene Augen hast und vermutest, dass deine Schilddrüse damit zusammenhängen könnte. Ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und eine angemessene Behandlung empfehlen. Suche sofort ärztliche Hilfe auf, wenn du zusätzlich zu geschwollenen Augen Symptome wie Atembeschwerden, starke Schmerzen oder Sehstörungen hast. Dies könnte auf eine schwerwiegendere Schilddrüsenerkrankung hinweisen, die dringend ärztlicher Behandlung bedarf.

Fazit: Die Schilddrüsengesundheit verbessern und geschwollene Augen behandeln

Deine Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle in deinem Körper und kann bei Störungen verschiedene Symptome verursachen, einschließlich geschwollener Augen. Durch eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung können die Symptome gelindert und die Schilddrüsenfunktion verbessert werden. Zusätzlich zur medizinischen Behandlung können Lebensstiländerungen, natürliche Heilmittel und Hausmittel dazu beitragen, geschwollene Augen zu reduzieren. Es ist wichtig, auch die Schilddrüsengesundheit zu fördern und Präventionstipps zu befolgen, um zukünftige Probleme zu vermeiden. Wenn du geschwollene Augen hast und vermutest, dass deine Schilddrüse betroffen ist, suche einen Arzt auf, um eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Deine Schilddrüse und deine Augen werden es dir danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

geschwollene augenringe
nach dem essen sehr müde
Autismus Schilddrüse schilddrüsenunterfunktion
chart kurve mit morgendlicher Messung der Körpertemperatur
Schilddrüse Körpertemperatur

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.