Diese 7 Prinzipien des Lebens zur Selbstentfaltung solltest Du kennen

Du hast eine Selbst-Verantwortung.

Die Challenge ist herauszufinden, wer Du sein kannst.

Selbstentwicklung ist eine Kunst.

Es braucht viel Geduld und Zeit. Du musst Deine geliebte Komfortzone verlassen.  Hier fühlst Du Dich wohl und alles fällt Dir meistens leicht, ohne große Anstrengungen zu leisten und viel nachzudenken. Hierzu zählen Deine vertraute Personen, Deine Orte und Deine üblichen Tätigkeiten. Es ist eine Herausforderung, genau das ist das Schwierige.

Die größte Herausforderung ist aber der Prozess der Selbstentwicklung.  Die Meisten kämpfen mit dem Weg mit all seinen Kurven und Abbiegungen und weniger mit den Hindernissen.

Aber wenn Du lernst diesen Weg der Selbstentwicklung zu gehen, wirst Du diese Prinzipien fürs Leben lernen :

1. Jedes Scheitern ist auch eine Lernstunde.

Selbstentwicklung ist ein Gedankenmuster.

Für den einen bedeutet ein schlecht gelaufenes Projekt oder eine Trennung, dass er versagt hat. Für den anderen ist es Nichts weiter als eine Lektion auf dem Weg.

Durch das Umdeuten (Reframen) statt dem Fehler die Lektion zu sehen, wirst Du mehr lernen und  weiter wachsen.

2. Konsistenz ist wichtiger als seltene Homeruns.

Die Menschen versuchen zu oft, Rom an einem einzigen Tag zu bauen. Ein klares Beispiel dafür ist die Person, die die ganze Woche nicht ins Fitnessstudio geht und dann am Samstag drei Stunden dort verbringt. Auf lange Sicht bringt das nichts. 

Täglich 10 Minuten für Dein Ziel arbeiten, bringt viel mehr als zwischendurch unregelmäßig mehrere Stunden was fürs Ziel tun.

3. Gemeinschaft beschleunigt den Wachstumsprozess erheblich.

Wenn Du wirklich etwas an Dir selbst oder Deinem Leben ändern möchtest, dann umgib Dich mit Menschen, die entweder bereits verkörpern, wonach Du suchst, oder diese Menschen verfolgen die gleichen Ziele wie Du. Zusammen werdet Ihr viel schneller wachsen und gedeihen – da Ihr voneinander lernen und Feedback erhalten könnt.

4. Jede Antwort zeigt sich zum richtigen Zeitpunkt.

Anstatt dass Du Dich überfordert fühlst und ständig fragst, was später passieren könnte, solltest Du Dir bewusst machen, dass sich alles, was Du suchst und willst, genau so entfalten wird, wie es für Dich Sinn macht.

Verwechsel dies nicht mit “Na, dann setze ich mich einfach auf die Couch und hoffe, dass alles, was ich will, auf mich zukommt.” Das ist es nicht. Bleib einfach nur geduldig, wenn Du Dich weiter in Richtung Deiner Ziele bewegst.

5. Vergleiche Dich nicht mit jemand anderem.

Jeder geht seinen eigenen Weg.

Andere können ein gutes Barometer für Dich sein, wo Du Dich gerade befindest  oder wohin Du möchtest, aber du kannst und solltest Dich nicht direkt mit jemand anderem vergleichen. Es sind zu viele Variablen zu berücksichtigen. Fokussiere Dich stattdessen darauf, Dich selbst zu verbessern und helfe anderen, dasselbe zu tun.

6. Wie Du das tust, was Du tust, ist wichtiger als das, was Du tust.

Egal, ob Du ein Profisportler, ein engagierter Koch oder ein Hobby-Maler bist – viele der grundlegendsten Lehren des Lebens können aus jedem Unternehmen gezogen werden. Entscheidend ist, wie Du Dich Deinem Handwerk näherst. Demut, Hingabe, Disziplin und kreative Freiheit sind Merkmale, die mehr akzeptiert werden als falsches Vertrauen, Narzissmus, Schadenfreude und unnötiges Drama.

7. Du musst in den Prozess verliebt sein.

Um wirklich erfolgreich zu sein, musst Du es mehr lieben immer zu üben als jedes Endziel oder jede Belohnung. Wenn Du weißt, ob Du für etwas bestimmt bist, ist der tägliche Akt, das zu tun, was Du liebst, der wahre Grund, warum Du das tust, was Du tust. Wenn Du stattdessen davon getrieben wirst, es endlich zu Ende zu bringen, wirst Du niemals das  gleiche Potenzial erreichen. Das heißt, wenn Du die Dinge in Deinem Leben genau bestimmen kannst, die Du gerne machst, nur um sie zu machen, dann hast Du herausgefunden, was möglicherweise Deine Berufung ist. Dies sind die Dinge, in denen Du das Potenzial hast, die Beste zu sein, weil Du bereitwillig in den Lernprozess eintauchst.

Selbstentwicklung ist eine Reise.

Es ist kein Test, den Du machst, oder ein Titel, den Du erwirbst und auf den Du als Bestätigung hinweißt, dass Du fertig bist. Es dauert an, für immer und ewig. Stelle Deine  Denkweise so ein, dass Du mit dem Prozess in Einklang bist, und der Rest erledigt sich von selbst.

(Visited 39 times, 1 visits today)