Schilddrüsenunterfunktion Kopfschmerzen Nackenschmerzen

Die Rolle der Schilddrüsenunterfunktion bei chronischen Kopfschmerzen und Nackenschmerzen

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, Ich blogge hier über Schilddrüse, Metaphysik und das Leben im Allgemeinen.

Schilddrüsenunterfunktion Kopfschmerzen Nackenschmerzen! Eine Schilddrüsenunterfunktion ist oft  begleitet von Kopfschmerzen und Nackenschmerzen! Hast du auch ständig Nackenschmerzen und fragst dich, woher sie kommen? Es könnte an einer Schilddrüsenunterfunktion oder sogar an Hashimoto liegen. In diesem Blogbeitrag möchte ich meine Geschichte mit dir teilen und dir zeigen, wie ich es geschafft habe, meine Nacken- und Kopfschmerzen loszuwerden.

Schilddrüsenunterfunktion begleitet von Kopfschmerzen und Nackenschmerzen

Vor ein etlichen Jahren begann ich, Nackenschmerzen zu bekommen, die sich bis in den Schulterbereich ausbreiteten. Ich dachte, dass es aufgrund meiner Arbeit am Computer sein könnte, aber auch nach regelmäßigen Massagen  blieben die Schmerzen bestehen. Dann fing ich an, andere Symptome zu bemerken, wie Müdigkeit und trockene Haut. Ich beschloss, zum Arzt zu gehen und eine Blutuntersuchung durchzuführen. Das Ergebnis war niederschmetternd: Ich hatte eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto Thyreoiditis.

Zu dieser Zeit hatte ich keine Ahnung, was das bedeutete. Also fing ich an, mich darüber zu informieren und fand heraus, dass diese Erkrankungen sehr häufig sind und viele Menschen betreffen. Aber was konnte ich tun, um meine Symptome zu lindern und meine Nackenschmerzen loszuwerden?

Raus aus den Symptomen Schilddrüsenunterfunktion, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen

Mein Arzt empfahl mir, Schilddrüsenhormone zu nehmen, um meine Schilddrüsenfunktion zu regulieren. Ich begann, regelmäßig Sport zu treiben und Yoga zu praktizieren, um meinen Körper zu stärken und zu entspannen.

Und was soll ich sagen? Es funktionierte! Meine Symptome verbesserten sich und meine Nackenschmerzen verschwanden allmählich. Ich fühlte mich energiegeladen und positiv.

Damals wusste ich noch nicht, dass ich vielleicht auch meine Ernährung umstellen sollte, um meine Gesundheit zu verbessern. Ich habe nie viele verarbeitete Lebensmitteln und Zucker zu mir genommen und aß schon immer sehr gerne viel Gemüse. 
Wenn du auch an Nackenschmerzen leidest und vermutest, dass eine Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto dahinterstecken könnte, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen und eine Blutuntersuchung durchführen lassen. Und wenn du bereits eine Diagnose hast, gibt es viele Möglichkeiten, deine Symptome zu lindern und deine Gesundheit zu verbessern. Eine Kombination aus Schilddrüsenhormonen, gesunder Ernährung, Sport und Entspannung kann Wunder bewirken!
Aber jetzt lass uns mal tiefer in das Thema eintauchen!

Was ist eine Schilddrüsenunterfunktion?

Eine Schilddrüsenunterfunktion tritt auf, wenn die Schilddrüse nicht genügend Hormone produziert. Die Schilddrüse ist eine kleine Drüse am Hals, die für die Produktion von Hormonen verantwortlich ist, die den Stoffwechsel und andere wichtige Körperfunktionen regulieren. Wenn die Schilddrüse nicht genug Hormone produziert, kann dies zu einer Vielzahl von Symptomen führen, darunter Müdigkeit, Gewichtszunahme, Haarausfall, Depressionen und Nackenschmerzen.

Was ist Hashimoto?

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem des Körpers die Schilddrüse angreift und beschädigt. Dadurch kann die Schilddrüse nicht mehr genug Hormone produzieren. Hashimoto ist die häufigste Ursache für eine Schilddrüsenunterfunktion und betrifft vor allem Frauen. 

Schilddrüsenunterfunktion mit Kopfschmerzen/ Nackenschmerzen: Warum treten Nackenschmerzen auf?

Wenn die Schilddrüse nicht genug Hormone produziert, kann dies zu einer Vielzahl von Symptomen führen, darunter auch Nackenschmerzen. Der Nacken ist mit der Schilddrüse verbunden und Schmerzen in diesem Bereich können auf Schilddrüsenprobleme hinweisen. Eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto können auch zu Entzündungen im Körper führen, die wiederum Nackenschmerzen verursachen können.

Kopf- und Nackenschmerzen durch Entzündungen bei Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion

Ich kann verstehen, dass Nackenschmerzen sehr unangenehm sein können. Ich hatte selber jahrelang sehr sehr oft Probleme damit. Es gibt eine enge Verbindung zwischen der Schilddrüse und dem Nackenbereich. Wenn du an einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto leidest, kann dies zu Entzündungen im Bereich der Schilddrüse führen, was zu Schmerzen im Nacken führen kann.

Deine Schilddrüse befindet sich im Nackenbereich und ist für die Produktion von Hormonen verantwortlich, die deinen Stoffwechsel und viele andere Körperfunktionen regulieren. Wenn die Schilddrüse nicht richtig funktioniert, kann dies zu einer Entzündung und Schmerzen im Nackenbereich führen.

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, bei der dein Immunsystem versehentlich deine Schilddrüse angreift. Dies kann auch zu einer Entzündung und Schmerzen im Nackenbereich führen.

Warum du oft Kopfschmerzen oder Nackenverspannungen bei Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto hast:

Die Ärzte sind sich nie ganz sicher, ob das Immunsystem oder die Schilddrüsenunterfunktion die Ursache ist. 
Die beiden Schilddrüsenhormone T3 und T4 haben jedenfalls auch Einfluss auf unsere Muskeln. Sie haben Einfluss auf das Wachstum und die Zusammensetzung der Muskelfasern. Der Anteil der oxidativen Typ1 -Muskelfasern nimmt unter T3 ab und der glykolytische Typ2 -Muskelfasern nimmt zu. 

Bei der Hashimoto Thyreoiditis kommt es oft  zu einem Eiweißabbau der Muskelzellen. Die Fasern können sich nicht mehr in einem normalen Rhythmus an- und entspannen, es kommt zu Muskelverspannungen und Muskelverhärtungen.

Auf der anderen Seite hat man bei Autoimmunkrankheiten, so auch bei Hashimoto Erkrankten, festgestellt, dass bestimmte Antikörper speziell Muskelfaserzellen angreifen. Dadurch können sich schmerzhafte Muskelverhärtungen  bilden, die sich auch durch einen medikamentösen Hormonausgleich nicht zurückbilden. Die im Alltag stark beanspruchte Nackenmuskulatur scheint mit ihrer Nähe zur Schilddrüse dann besonders betroffen.
Daher ist deine Frage, ob Nackenschmerzen von der Schilddrüse kommen können auf jeden Fall berechtigt.

Bei einer Atlaswirbelverschiebung hast Du ähnliche Symptome Spannungskopfschmerz, Kopfdruck, Einschränkungen den Kopf zu drehen, Probleme mit den Bandscheiben, evtl. auch Herzrasen, oder Herzrhythmusstörungen, Benommenheit, schlechten Schlaf.

Was Stress mit Kopfschmezen, Nackenschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto zu tun hat

Nackenschmerzen resultieren oft aus zu viel physischem Stress. Deine Muskulatur verspannt sich.
Und was noch hinzu kommt, unter Stress steigt auch der Cortisolspiegel in Deinem Blut.

Wenn Du Deine seelischen Probleme nicht löst, werden die Probleme psychosomatisch.
Durch die Verspannung kann auch ein eventueller Tinnitus dazu kommen. Regelmäßige Entspannungseinheiten helfen Dir dabei nicht in Dauerstress zu fallen. Nimm Dir zwischendurch immer mal wieder eine Auszeit.

Schilddrüsenunterfunktion Kopfschmerzen Nackenschmerzen bei Hashimoto durch verklebte Faszien

Das Bindegewebe, das Deine Muskeln umhüllt nennt man Faszien. „Faszie“ ist latein und bedeutet Band oder Bündel. Sie besteht aus einer dünnen Schicht aus lockerem Bindegewebe.

Überall in Deinem Körper befinden sie sich. Sie sind sehr empfindlich, sie können ihre geflechtartige Struktur verlieren und können leider auch sehr schnell verkleben.
Neben Bewegungsmangel sind auch Flüssigkeitsmangel, Stress, Fehl- oder Überlastung mögliche Ursachen. Die Faszien senden bei Stress bestimmte Signale an die Muskulatur, die zur Ausschüttung von Entzündungsstoffen führt. Dadurch entstehen Symptome wie Schmerz und eingeschränkte Beweglichkeit im betroffenen Bereich.

Hashimoto und der siebte Halswirbel

Bei einer Schilddrüsen-Erkrankung ist es immer gut, auch die Halswirbelsäule im Blick zu haben. Der siebte Halswirbel (C7) steht in direkter Verbindung mit deiner Schilddrüse. Wenn er verschoben ist, kann das auf die Funktionalität des Schmetterlingsorgans am vorderen Hals (negative) Auswirkungen haben.
 
Schilddrüsenunterfunktion Kopfschmerzen Nackenschmerzen

Verklebte Faszien verursachen dann leider oft Schmerzen. Mit Faszienyoga oder anderen speziellen Faszienübungen kannst Du diese Verklebungen oder Verdickungen wieder auflösen. Meist liegt es an Bewegungsmangel, denn dann werden nicht genug Nährstoffe durch die Lymphbahnen an die Faszien geliefert.

Der Transport erfolgt passiv über die Muskelpumpe benachbarter Muskeln, welche über deren Anspannung aktiviert wird.

Sind Deine Faszien verklebt, verlieren sie ihre Zugkraft und ihre Flexibilität und schränken somit Deine Bewegungsfähigkeit ein. Dadurch  entstehen bei Dir Verspannungen und Schmerzen in der betroffenen Region. Zudem können Faszien infolge des Verklebens auch verdicken und dadurch benachbarte Nerven einklemmen.

Tipps zur Linderung von Kopfschmerzen und Nackenschmerzen bei Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto:

Wenn du unter Nacken- und oder Kopfschmerzen aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto leidest, gibt es einige Schritte, die du unternehmen kannst, um die Schmerzen zu lindern. Hier sind einige Tipps:

Wärme

Eine Wärmetherapie kann helfen, Nackenschmerzen zu lindern. Du kannst ein warmes Handtuch oder eine Wärmflasche auf den betroffenen Bereich legen.

Massage

Eine sanfte Massage des Nackens kann auch helfen, Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu verbessern.

Dehnübungen

Es gibt einige Dehnübungen, die den Nacken entspannen und die Schmerzen lindern können. 

Schmerzmittel

Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen können auch helfen, Schmerzen zu lindern.

Akupunktur

Akupunktur ist eine alternative Therapie, die auch bei der Linderung von Nackenschmerzen helfen kann. 

Yoga und Meditation

Yoga und Meditation können ebenfalls helfen, Nackenschmerzen aufgrund von Schilddrüsenproblemen zu lindern. Durch Yoga und Meditation kannst du Stress abbauen und deine Muskeln entspannen.

Was du gegen lästige Nackenschmerzen durch Hashimoto und der Schilddrüsenunterfunktion tun kannst:

Schmerzen durch Nackenverspannungen können sich durch die Hormongabe bessern. Müssen es aber nicht, wenn sie, wie beschrieben, vorrangig vom Immunsystem ausgelöst werden. In diesem Fall gilt es, der Nackenmuskulatur im Alltag besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen:

  • Temperatur
  • Positionierung
  • Bewegung

 

Was Dir auf jeden Fall zur Schmerzlinderung und Entspannung der Muskeln hilft sind also Wärmeanwendungen,  durch ein Wärmekissen oder Rotlicht, durchblutungsfördernde Massagen und Packungen.
Die Positionierung Deines Kopfes, besonders wenn Du liegst durch angepasste Kissen oder spezielle Nackenstützen, ist wichtig.

Bei langer sitzender Tätigkeit am Schreibtisch, solltest Du auf ergonomische Arbeitsstühle und -tische achten.

Übungen bei Schilddrüsenunterfunktion, Kopfschmerzen und Nackenschmerzen

Mach auf jeden Fall zum Ausgleich gezielte Bewegungsübungen für Deine Schulter- und Nackenpartie.
Du findest zum Beispiel über youtube ganz tolle Anleitungen.
Mein Lieblingsvideo zur Auflockerung von Verspannungen im Schulter und Nackenbereich ist dieses hier von Happy and fit Yoga.
Du kannst die Übungen alle sitzend ausführen, es dauert ca. 15 Minuten und oft sind die Schmerzen dann danach komplett weg.
Probiere es mal aus. Mir hilft es immer, wenn ich zulange am Schreibtisch gesessen habe…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schilddrüsenunterfunktion, Nackenschmerzen und dann Kopfschmerzen

Durch Shiatsu konnte mir eine Heilpraktikerin meine Beschwerden enorm lindern. Sie hat mir geholfen meine Halswirbelsäule wieder aufzurichten und meinen Nacken zu entspannen.

Eingeklemmte Nerven und Blut, das nicht richtig zur Schilddrüse fließen kann, machen einfach Probleme.
Wenn dann durch einen Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule eine Nervenwurzel eingeklemmt wird, die Arm und Hand versorgen, wird es so richtig schlimm. Du hast Schmerzen im Nacken und wenn du deinen Kopf bewegst, wird der Schmerz stärker. Aber auch Gefühlsstörungen und ein Gefühl von Schwäche im Arm macht sich dann breit.
Du siehst die Beschwerden rund um deinen Nacken und deine Schilddrüse können auch die Kopfschmerzen verursachen, mit denen du dich vielleicht plagst.
D. h. wenn du anfängst aktiv und ganz vorsichtig diese Muskelverspannungen im Bereich Schulter-Nacken zu lösen, wird dein Kopfschmerz auch weniger werden. 
Und wenn deine Schilddrüse wieder besser versorgt wird, verschwindet auch die Unterfunktion der Schilddrüse.

 

Fazit

Kopfschmerzen und Nackenschmerzen können ein häufiges Symptom bei Schilddrüsenproblemen sein, aber es gibt Möglichkeiten, sie zu lindern, wie z.B. Wärme, Massage, Dehnübungen, Schmerzmittel, Akupunktur, Yoga und Meditation, in Kombination mit einer gesunden Ernährung, Sport und Entspannung. Wenn du vermutest, dass eine Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto dahintersteckt, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen und gemeinsam mit einem Hashimoto Coach einen ganzheitlichen Weg in die Remission besprechen.

Häufig gestellte Fragen rund um Nackenschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto

  1. Sind Nackenschmerzen ein häufiges Symptom bei Schilddrüsenproblemen? Ja, Nackenschmerzen können ein Symptom bei Schilddrüsenproblemen wie einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto sein.

  2. Kann Wärme helfen, Nackenschmerzen zu lindern? Ja, eine Wärmetherapie kann helfen, Nackenschmerzen zu lindern.

  3. Können Dehnübungen den Nacken entspannen und die Schmerzen lindern? Ja, es gibt einige Dehnübungen, die den Nacken entspannen und die Schmerzen lindern können.

  4. Kann Akupunktur bei der Linderung von Nackenschmerzen helfen? Ja, Akupunktur ist eine alternative Therapie, die bei der Linderung von Nackenschmerzen helfen kann.

  5. Sind Yoga und Meditation hilfreich bei Schilddrüsenproblemen und Nackenschmerzen? Ja, Yoga und Meditation können helfen, Nackenschmerzen aufgrund von Schilddrüsenproblemen zu lindern, indem sie Stress abbauen und die Muskeln entspannen.

Fotocredits: Mehrpouya H 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.