schilddrüse-herz

Die Rolle der Schilddrüse für die Herzfunktion einfach erklärt

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Die Schilddrüse und das Herz sind beide lebenswichtige Organe im menschlichen Körper und in vielerlei Hinsicht eng miteinander verbunden. Die Schilddrüse produziert Hormone, die den Stoffwechsel regulieren, während das Herz Blut durch den Körper pumpt. In diesem Artikel untersuchen wir die wichtige Beziehung zwischen diesen beiden Organen und wie sie sich gegenseitig beeinflussen.

Die Verbindung zwischen Schilddrüse und Herz

Die Schilddrüse produziert zwei Hormone, Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3), die eine entscheidende Rolle bei der Regulierung der Herzfunktion spielen. Diese Hormone helfen, die Herzfrequenz, den Blutdruck und die Stärke der Herzkontraktionen zu kontrollieren. Wenn die Schilddrüse zu viel oder zu wenig dieser Hormone produziert, kann dies zu Herzproblemen wie Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und Herzversagen führen. Es ist wichtig, eine gesunde Schilddrüsenfunktion aufrechtzuerhalten, um eine ordnungsgemäße Herzfunktion sicherzustellen.

Wie Schilddrüsenhormone die Herzfunktion beeinflussen

Schilddrüsenhormone spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulierung der Herzfunktion. Sie helfen dabei, die Herzfrequenz, den Blutdruck und die Stärke der Herzkontraktionen zu kontrollieren. Wenn die Schilddrüse zu viel oder zu wenig dieser Hormone produziert, kann dies zu Herzproblemen wie Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und Herzversagen führen. Es ist wichtig, eine gesunde Schilddrüsenfunktion aufrechtzuerhalten, um eine ordnungsgemäße Herzfunktion sicherzustellen.

Schilddrüsenhormone beeinflussen die Herzfunktion auf verschiedene Weise. Erstens regulieren sie die Herzfrequenz, indem sie die Anzahl der Herzschläge pro Minute erhöhen oder verringern. Zweitens steuern sie die Stärke der Herzkontraktionen, die sich darauf auswirkt, wie viel Blut bei jedem Schlag aus dem Herzen gepumpt wird. Schließlich tragen sie zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei, indem sie die Flüssigkeitsmenge im Körper und den Tonus der Blutgefäße regulieren. Wenn die Schilddrüse zu viel oder zu wenig dieser Hormone produziert, kann es zu Herzproblemen kommen. 

Symptome einer Schilddrüsenfunktionsstörung und Herzproblemen

Die Symptome einer Schilddrüsenfunktionsstörung und Herzprobleme können je nach Person und Schwere der Erkrankung unterschiedlich sein. Zu den häufigen Symptomen einer Schilddrüsenfunktionsstörung gehören Müdigkeit, Gewichtszunahme oder -abnahme, Haarausfall sowie Veränderungen der Stimmung oder des Energieniveaus. Zu den Symptomen von Herzproblemen können Brustschmerzen, Kurzatmigkeit, unregelmäßiger Herzschlag und Schwellungen in den Beinen oder Knöcheln gehören. Wenn bei  dir eines dieser Symptome auftritt, ist es wichtig, mit deinem Arzt zu sprechen, um die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Symptome einer Schilddrüsenfehlfunktion am Herz-Kreislauf-System

Eine Schilddrüsenüberfunktion  kann folgende Erscheinungen im Kreislaufsystem hervorrufen:

  • Herzrasen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Unruhe
  • Zittern

 

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion können folgende Anzeichen auftreten:

  • Langsamer Puls
  • Wassereinlagerungen 
  • Schwellungen mit einer weichen Konsistenz in den Beinen (Ödeme)
  • Leistungsabfall
  • Herzrhythmusstörungen
Schilddrüse Herz überfunktion

Schilddrüse Herz: Auswirkungen von Schilddrüsenunterfunktion auf das Herz

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion, auch bekannt als Hypothyreose, produziert die Schilddrüse nicht genügend Hormone. Dies kann zu einer Verlangsamung des Herzschlags (Bradykardie), einem erhöhten Blutdruck und einer verminderten Kontraktilität des Herzmuskels führen. Diese Veränderungen können zu Müdigkeit, Kurzatmigkeit und einer verringerten Belastungstoleranz führen.

Auswirkungen von Schilddrüsenüberfunktion auf das Herz

Hyperthyreose tritt auf, wenn Ihre Schilddrüse zu viel Schilddrüsenhormon produziert oder deine Dosis an Schilddrüsenmedikamenten zu hoch ist. Das überschüssige Hormon „beschleunigt“ praktisch jedes System in deinem Körper. Die Symptome umfassen oft Nervosität, Atemnot, Herzklopfen aufgrund einer schnellen Herzfrequenz, ein Gefühl von Hitze, wenn andere sich wohl fühlen, Schlafstörungen und Gewichtsverlust trotz ständigem Hungergefühl.

Wenn Hyperthyreose unbehandelt bleibt, beeinflusst sie das Herz mehr als nur eine Beschleunigung des Herzschlags (Tachykardie). Das überschüssige Schilddrüsenhormon lässt es auch härter arbeiten. Dies kann zu verschiedenen Problemen führen:

Abnormale Herzrhythmen

Überstimulation der Schilddrüse kann zu mehreren Herzrhythmusstörungen führen. Die häufigsten sind Sinustachykardie, eine abnormale schnelle Herzfrequenz von über 100 Schlägen pro Minute, und Vorhofflimmern, ein unregelmäßiger Rhythmus in den oberen Herzkammern.

Hoher Blutdruck

Bei Hyperthyreose entspannen sich die Blutgefäße, was den diastolischen Blutdruck senkt (die zweite oder untere Zahl bei einer Blutdruckmessung). Aber ein Überschuss an Schilddrüsenhormon erhöht auch die Kraft der Herzkontraktionen, was zu einem Anstieg des systolischen Drucks führt (die erste oder obere Zahl).

Brustschmerzen

Immer wenn das Herz stärker schlägt und mehr Blut pumpt, benötigt der Herzmuskel mehr Sauerstoff. Wenn eine Person mit Hyperthyreose auch verstopfte Herzkranzgefäße hat, kann sie die als Angina pectoris (Brustenge, Herzenge) bekannten Brustschmerzen erfahren. Diese treten auf, wenn verengte Herzkranzgefäße nicht all das zusätzliche Blut transportieren können, das der Herzmuskel benötigt.

Herzinsuffizienz

Durch das zwanghafte Arbeiten des Herzens, schneller und härter zu schlagen, kann eine überaktive Schilddrüse es überlasten und Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche, Herzschwäche) verursachen. Dabei handelt es sich um einen Zustand, bei dem das Herz nicht genug Blut pumpen kann, um den Bedürfnissen des Körpers gerecht zu werden.

Die gute Nachricht ist, dass die Behandlung von Hyperthyreose es dem Herzen fast immer ermöglicht, sich zu erholen.

Schilddrüse Herz: Unterschiedliche Auswirkungen der Schilddrüsenstörungen auf das Herz je nach Alter

Die Beeinflussung des Herz-Kreislauf-Systems durch eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann bei jungen und älteren Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Junge Menschen reagieren im Allgemeinen stärker als ältere Personen. Zum Beispiel leiden jüngere Menschen mit einer Überproduktion von Schilddrüsenhormonen (Hyperthyreose) oft unter starkem Herzrasen und Unruhezuständen, während ältere Patienten möglicherweise keine subjektiven Beschwerden verspüren.

Schilddrüse Herz

Einfluss der Schilddrüsenhormone auf das Herz

Die Schilddrüsenhormone beeinflussen das Herz-Kreislauf-System in unterschiedlicher Weise. Schilddrüsenhormone beeinflussen sowohl die Phase der Kontraktion (systolische Phase) als auch die Entspannungsphase (diastolische Phase) des Herzens.

  • In der systolischen Phase zieht sich das Herz zusammen und pumpt Blut in den Körper. Schilddrüsenhormone verbessern diese Funktion, sodass das Herz effizienter arbeitet.
  • In der diastolischen Phase entspannt sich das Herz und füllt sich mit neuem Blut.

 

Schilddrüsenhormone optimieren auch diese Phase, indem sie das Herz in der Ruhephase unterstützen. Dadurch kann das Herz insgesamt besser funktionieren und den systemischen Gefäßwiderstand reduzieren, was zu einer besseren Durchblutung im gesamten Körper führt.

Schilddrüse Herz: Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen und Herzproblemen

Die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen zielt darauf ab, den Hormonspiegel im Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion kann eine Hormonersatztherapie mit synthetischen Schilddrüsenhormonen wie Levothyroxin verschrieben werden, um den Hormonspiegel zu erhöhen. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion können verschiedene Behandlungsmethoden angewendet werden, wie beispielsweise die Einnahme von Medikamenten zur Hemmung der Hormonproduktion oder die Anwendung von Radiojodtherapie zur Verringerung der Schilddrüsenaktivität.

Die Behandlung von Herzproblemen, die durch Schilddrüsenerkrankungen verursacht werden, konzentriert sich auf die Kontrolle der Herzfunktion und die Behandlung der zugrunde liegenden Schilddrüsenerkrankung. Dies kann die Einnahme von Medikamenten zur Regulierung des Herzrhythmus, zur Senkung des Blutdrucks oder zur Stärkung der Herzkontraktion umfassen. In einigen Fällen kann eine interventionelle oder chirurgische Behandlung erforderlich sein, um Herzprobleme zu korrigieren.

Fazit zum Schilddrüsen-Herz-Zusammenhang

Die Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle für die Herzfunktion. Eine Störung der Schilddrüsenhormone kann zu erheblichen Auswirkungen auf das Herz führen und Herzprobleme verursachen. Es ist wichtig, Schilddrüsenerkrankungen frühzeitig zu erkennen und angemessen zu behandeln, um das Herz gesund zu halten. Bei jeglichen Symptomen von Herzproblemen oder Schilddrüsenerkrankungen sollte man einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose und geeignete Behandlung zu erhalten. Eine regelmäßige medizinische Untersuchung kann dazu beitragen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und die Herzgesundheit zu erhalten.

Quellen: https://www.health.harvard.edu/healthbeat/hyperthyroidism-and-your-heart

Schilddrüsenhormone https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8558494/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.