Abnehmen mit Hashimoto: Die wichtigsten Fakten

Tanja Glass
Tanja Glass

Hi, ich blogge hier über Schilddrüsenunterfunktion, Energie haben und Lifestyle Verbesserungen.

Du hast schon alle möglichen Diäten und Abnehmprogramme ausprobiert, aber irgendwie funktioniert nichts so richtig? Möglicherweise liegt es daran, dass du unter Hashimoto leidest – einer Autoimmunerkrankung, die die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigt. Doch keine Sorge, du bist nicht allein! Viele Menschen mit Hashimoto kämpfen mit dem Gewicht und wissen nicht, wie sie erfolgreich abnehmen können. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über das Abnehmen mit Hashimoto wissen musst. Wir stellen dir die wichtigsten Fakten vor, damit du dein Ziel erreichen und dein Leben positiv verändern kannst!

Die Schilddrüsenfunktion beeinflusst dein Gewicht

Die Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels und beeinflusst somit auch dein Gewicht. Bei Hashimoto kommt es zu einer Fehlfunktion der Schilddrüse, wodurch der Stoffwechsel verlangsamt wird und es schwerer fällt, Gewicht zu verlieren. Es ist wichtig, dass du das verstehst, um deine Erwartungen an das Abnehmen realistisch zu gestalten.

Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg

Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen – besonders für Menschen mit Hashimoto. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Obst und magerem Eiweiß ist empfehlenswert. Es ist wichtig, dass du auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen achtest und auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichtest. Wenn du unsicher bist, welche Ernährungsweise für dich am besten geeignet ist, solltest du dich von einem Hashimoto Coach beraten lassen.

Bewegung hilft beim Abnehmen und bei Hashimoto

Bewegung ist ein wichtiger Faktor beim Abnehmen und bei Hashimoto. Sport kann helfen, den Stoffwechsel anzukurbeln und den Körper fit zu halten. Es ist wichtig, dass du auf eine ausgewogene Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining achtest, um deine Muskeln zu stärken und Fett zu verbrennen. Auch Yoga und Entspannungsübungen können bei Hashimoto hilfreich sein, um Stress abzubauen und den Körper zu entspannen.

Medikamente können beim Abnehmen hinderlich sein

Menschen mit Hashimoto benötigen oft Medikamente, um die Schilddrüsenfunktion zu regulieren. Diese Medikamente können jedoch beim Abnehmen hinderlich sein, da sie den Stoffwechsel verlangsamen und das Gewicht beeinflussen können. 

Deine mentale Gesundheit ist genauso wichtig

Nicht nur körperliche, sondern auch mentale Gesundheit ist bei Hashimoto und beim Abnehmen wichtig. Die Autoimmunerkrankung kann das Selbstwertgefühl und die Stimmung beeinträchtigen. Es ist wichtig, dass du dir Zeit für Selbstpflege und Entspannung nimmst, um Stress abzubauen und dich besser zu fühlen. Auch ein Austausch mit anderen Betroffenen kann hilfreich sein, um sich gegenseitig zu unterstützen und Tipps auszutauschen.

Crash-Diäten sind keine Lösung

Crash-Diäten können bei Hashimoto und allgemein beim Abnehmen schädlich sein. Der Körper wird unter Stress gesetzt und es besteht die Gefahr, dass er in den Hungermodus wechselt, was zu einem Jo-Jo-Effekt führen kann. Es ist wichtig, dass du auf eine langfristige und gesunde Ernährungsumstellung setzt, die auch dein Wohlbefinden und deine Gesundheit langfristig unterstützt.

Abnehmen mit Hashimoto erfordert Individualität

Jeder Mensch mit Hashimoto ist anders und es gibt keine Einheitslösung für das Abnehmen. Es ist wichtig, dass du auf deine individuellen Bedürfnisse achtest und dich von Experten beraten lässt, um die für dich beste Lösung zu finden. Auch ein Tagebuch kann helfen, um deine Fortschritte zu dokumentieren und dich selbst zu motivieren.

Deine Herausforderungen

  1. Verlangsamter Stoffwechsel: Menschen mit Hashimoto haben oft einen verlangsamten Stoffwechsel aufgrund der Schilddrüsenunterfunktion. Dies bedeutet, dass der Körper weniger Kalorien verbrennt als normalerweise. Es kann schwieriger sein, Gewicht zu verlieren, wenn du weniger Kalorien verbrennst.

  2. Entzündung im Körper: Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, die zu Entzündungen im Körper führen kann. Entzündungen können die Insulinresistenz erhöhen und den Gewichtsverlust erschweren.

  3. Medikamente: Die Behandlung von Hashimoto beinhaltet oft die Einnahme von Schilddrüsenhormonen, um den Mangel auszugleichen. Die Dosierung der Hormone muss genau eingestellt werden, um den Stoffwechsel zu normalisieren. Wenn die Dosierung zu niedrig ist, kann dies den Gewichtsverlust erschweren.

Was könnten erste Schritte sein, um auch mit Hashimoto abnehmen zu können

Es kann sich schwierig anfühlen, Gewicht zu verlieren, besonders wenn man an Hashimoto-Thyreoiditis oder einer Schilddrüsenunterfunktion leidet. Es kann sich so anfühlen, als ob man gegen den eigenen Körper kämpft, und es kann frustrierend sein, wenn man trotz Bemühungen nicht vorwärts kommt.

Aber keine Sorge, es gibt Schritte, die man unternehmen kann, um trotz einer Schilddrüsenunterfunktion abzunehmen. Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, dein Ziel zu erreichen:

  1. Sprich mit deinem Arzt: Es ist wichtig, dass du mit deinem Arzt sprichst, bevor du mit dem Abnehmen beginnst. Dein Arzt kann dir helfen, zu verstehen, wie sich deine Schilddrüsenunterfunktion auf dein Gewicht und deinen Stoffwechsel auswirkt, und dir Ratschläge geben, wie du sicher und gesund abnehmen kannst.

  2. Ernährung: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zum Abnehmen. Vermeide verarbeitete Lebensmittel und konzentriere dich stattdessen auf Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und mageres Eiweiß wie Hühnchen und Fisch. Versuche auch, deine Mahlzeiten regelmäßig zu planen und Snacks zu vermeiden, die voller Zucker und Fett sind.

  3. Bewegung: Regelmäßige körperliche Aktivität kann dir helfen, Kalorien zu verbrennen und dein Gewicht zu reduzieren. Aber es muss nicht unbedingt eine harte Trainingseinheit sein. Beginne mit etwas, das dir Freude bereitet, wie zum Beispiel Spazierengehen oder Yoga, und steigere die Intensität langsam.

  4. Schlaf: Schlaf spielt eine wichtige Rolle bei der Gewichtsabnahme. Wenn du nicht genug schläfst, kann dies deinen Stoffwechsel verlangsamen und dazu führen, dass du mehr isst. Versuche, mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht zu bekommen, um deinen Körper und Geist zu regenerieren.

  5. Stress: Stress kann sich auf viele Aspekte deines Lebens auswirken, einschließlich deines Gewichts. Wenn du gestresst bist, produziert dein Körper mehr Cortisol, was deinen Stoffwechsel verlangsamen und deinen Appetit erhöhen kann. Versuche, Stressoren in deinem Leben zu reduzieren, und finde gesunde Wege, um mit Stress umzugehen, wie zum Beispiel Meditation oder Yoga.

Es gibt viele Schritte, die du unternehmen kannst, um trotz einer Schilddrüsenunterfunktion abzunehmen. Es ist wichtig, dass du geduldig bist und dich auf langfristige, gesunde Gewohnheiten konzentrierst, anstatt auf schnelle Lösungen. Mit der richtigen Einstellung, Planung und Unterstützung kannst du deine Ziele erreichen.

Wie findest du jemanden, der dich auf deinem Weg zum Abnehmen mit Hashimoto unterstützt

Eine Unterstützung beim Abnehmen kann eine große Hilfe sein, besonders wenn man mit gesundheitlichen Problemen wie einer Schilddrüsenunterfunktion zu kämpfen hat. Es ist nicht einfach, alleine den Willen und die Motivation aufzubringen, um Gewicht zu verlieren und die eigene Gesundheit zu verbessern. Deshalb ist es eine gute Idee, nach jemandem zu suchen, der einen auf diesem Weg begleitet und unterstützt.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, jemanden zu finden, der dich auf deinem Abnehmweg unterstützt. Eine Möglichkeit ist es, Freunde und Familienmitglieder um Hilfe zu bitten. Vielleicht gibt es jemanden in deinem Umfeld, der ebenfalls abnehmen möchte und sich dir anschließen würde. Zusammen könnt ihr euch gegenseitig motivieren und zur Verantwortung ziehen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich einer Abnehm- oder Sportgruppe anzuschließen. Es gibt viele Gruppen, die sich regelmäßig treffen und gemeinsam Sport treiben oder sich über gesunde Ernährung austauschen. Hier kannst du Gleichgesinnte treffen und von den Erfahrungen anderer profitieren.

Wenn du es bevorzugst, online nach Unterstützung zu suchen, gibt es Coaches wie mich, die sich auf das Thema Hashimoto spezialisiert haben. Hier kannst du dir Tipps und Ratschläge holen und deine Erfolge teilen.

Eine weitere Option ist es, einen Heilpraktiker, der sich auf Hashimoto Thyreoiditis spezialisiert hat, zu engagieren. Profis haben das Know-how und die Erfahrung, um dir bei der Erreichung deiner Ziele zu helfen und dich auf deinem Weg zu begleiten.

Egal, für welche Option du dich entscheidest, es ist wichtig, dass du jemanden findest, der dich motiviert und zur Verantwortung zieht. Jemand, der dich unterstützt und dir hilft, wenn es schwierig wird. Mit der richtigen Unterstützung kannst auch du erfolgreich abnehmen und ein gesünderes Leben führen.

Wie du dir ein Kaloriendefizit ausrechnen kannst, um mit Hashimoto abzunehmen

Um Gewicht zu verlieren, musst du ein Kaloriendefizit erreichen. Das bedeutet, dass du weniger Kalorien zu dir nehmen musst, als du verbrauchst. Aber wie rechnet man das eigentlich aus?

Zunächst musst du deinen täglichen Kalorienbedarf bestimmen. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel deinem Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht und deinem Aktivitätslevel. Es gibt viele Online-Rechner, die dir dabei helfen können, deinen täglichen Kalorienbedarf zu bestimmen.

Sobald du deinen täglichen Kalorienbedarf kennst, musst du eine Diät planen, die ein Kaloriendefizit von etwa 500 bis 1000 Kalorien pro Tag schafft. Das bedeutet, dass du täglich 500 bis 1000 Kalorien weniger zu dir nehmen musst, als du verbrauchst.

Du kannst das Kaloriendefizit auf verschiedene Weise erreichen. Zum Beispiel könntest du deine Kalorienzufuhr reduzieren, indem du weniger isst oder kalorienreiches Essen durch gesündere Alternativen ersetzt. Außerdem solltest du darauf achten, dass du genug Protein, gesunde Fette und Kohlenhydrate zu dir nimmst, um deinen Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist deine körperliche Aktivität. Wenn du mehr Kalorien verbrennst, als du zu dir nimmst, wirst du schneller abnehmen. Versuche deshalb, regelmäßig Sport zu treiben und dich ausreichend zu bewegen.

Es ist wichtig, dass du dich nicht überforderst und dein Kaloriendefizit langsam und stetig erhöhst. Es ist auch wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und darauf achtest, dass du genug Energie hast, um deinen Alltag zu bewältigen.

Das Erreichen eines Kaloriendefizits kann schwierig sein, aber mit der richtigen Planung und Unterstützung wirst du erfolgreich sein. Denke immer daran, dass es nicht nur ums Abnehmen geht, sondern auch um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden.

Warum es so wichtig ist genug Proteine, bei Abnehmen mit Hashimoto zu sich zu nehmen

Proteine sind wichtige Bausteine des Körpers und spielen eine entscheidende Rolle beim Abnehmen mit Hashimoto. Wenn du genügend Proteine isst, kann das dazu beitragen, dass du dich länger satt fühlst und somit Heißhungerattacken und unnötiges Snacking vermeidest.

Eine ausreichende Proteinzufuhr kann auch dazu beitragen, dass deine Muskeln erhalten bleiben. Denn beim Abnehmen kann es passieren, dass der Körper nicht nur Fett, sondern auch Muskeln abbaut, um Energie zu gewinnen. Das wollen wir natürlich vermeiden, da Muskeln nicht nur wichtig für unsere Kraft und Beweglichkeit sind, sondern auch mehr Kalorien verbrennen als Fett.

Proteine sind außerdem notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe im Körper. Das ist besonders wichtig, wenn du regelmäßig Sport treibst und deine Muskeln beanspruchst.

Es gibt viele proteinreiche Lebensmittel, die du in deine Ernährung integrieren kannst, wie beispielsweise Fleisch, Fisch, Eier, Hülsenfrüchte, Nüsse und Milchprodukte. Wenn du dies aber unter dem Aspekt der Autoimmunerkrankung siehst, gibt es da noch zu beachten, dass man vermutet, dass es einige Nahrungsmittel gibt, die dein Hashimoto triggern können. 

Also, eine ausreichende Proteinzufuhr ist nicht nur wichtig für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme mit Hashimoto, sondern auch für den Erhalt unserer Muskeln und die Reparatur von Gewebe im Körper. Wenn du dich also gesund und fit fühlen möchtest, solltest du darauf achten, genug Proteine zu essen.

FAQs:

F: Kann eine Low-Carb-Diät helfen, Gewicht zu verlieren, wenn man Hashimoto hat?

A: Eine Low-Carb-Diät kann helfen, Gewicht zu verlieren, aber es ist wichtig, auf die richtige Menge an Kohlenhydraten zu achten. Einige Menschen mit Hashimoto berichten von einer Verbesserung ihrer Symptome und einer Gewichtsabnahme durch eine kohlenhydratarme Ernährung. Es ist jedoch wichtig, sich von einem Arzt, Ernährungsberater oder Hashimoto Coach beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Ernährung ausgewogen ist und alle notwendigen Nährstoffe enthält.

F: Sollte ich Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Gewicht zu verlieren, wenn ich Hashimoto habe?

A: Es ist wichtig, mit einem Arzt oder Ernährungsberater zu sprechen, bevor du Nahrungsergänzungsmittel einnimmst. Einige Nahrungsergänzungsmittel können den Hormonspiegel beeinflussen oder mit anderen Medikamenten interagieren. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Nahrungsergänzungsmittel allein keine Gewichtsabnahme bewirken können. Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung sind die Schlüssel zur Gewichtsabnahme.

F: Wie kann ich mich motivieren, um Gewicht zu verlieren, wenn ich Hashimoto habe?
A: Es kann schwierig sein, motiviert zu bleiben, wenn man mit einer Autoimmunerkrankung zu kämpfen hat. Eine Möglichkeit, motiviert zu bleiben, besteht darin, realistische Ziele zu setzen und sich auf kleine Fortschritte zu konzentrieren. Es ist auch hilfreich, Unterstützung von Freunden, Familie oder einem Hashimoto Coach zu suchen. Belohnungen für erreichte Ziele können auch helfen, die Motivation aufrechtzuerhalten.

Fazit

Abnehmen mit Hashimoto kann eine Herausforderung sein, aber es ist möglich, wenn du Geduld und Disziplin aufbringst. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und eine gute mentale Gesundheit sind entscheidend für den Erfolg. Es ist wichtig, dass du auf deine individuellen Bedürfnisse achtest und dich von Experten beraten lässt, um die für dich beste Lösung zu finden. Mit der richtigen Strategie und Einstellung kannst du dein Ziel erreichen und dein Leben positiv verändern.

Denke daran, dass du nicht allein bist und dass es normal ist, Rückschläge zu erleben. Sei freundlich zu dir selbst und gib nicht auf. Jeder kleine Schritt, den du machst, bringt dich näher zu deinem Ziel. Du verdienst es, gesund und glücklich zu sein, und mit Hashimoto ist es möglich, dieses Ziel zu erreichen.

Nimm dir Zeit für Selbstpflege und Entspannung, um deinen Körper und Geist zu regenerieren. Suche Unterstützung bei Freunden, Familie oder Experten, wenn du sie brauchst. Sei stolz auf dich und deine Fortschritte, auch wenn sie klein sind.

Denke immer daran, dass dein Körper einzigartig ist und dass du nicht perfekt sein musst, um erfolgreich zu sein. Dein Erfolg wird durch deine Anstrengungen und deine Einstellung bestimmt. Halte dich an eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung, sei geduldig und diszipliniert, und du wirst Fortschritte sehen.

Abnehmen mit Hashimoto erfordert Zeit, Mühe und Ausdauer, aber es ist es wert. Du wirst dich besser fühlen, mehr Energie haben und dein Selbstwertgefühl wird steigen. Sei stolz auf dich und deine Fortschritte und gib nicht auf, auch wenn es schwierig wird. Du hast das Potenzial, dein Leben zum Besseren zu verändern, also nutze es!

 
 

Probier es aus! Kann ich mit Hashimoto abnehmen? – Ja, du kannst!

Ich hoffe, dass dir dieser Artikel geholfen hat, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie du mit Hashimoto abnehmen kannst. Wenn du immer noch unsicher bist, wie du deine Symptome am besten angehen sollst, lade ich dich herzlich ein, mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich möchte dir helfen, deine Ziele zu erreichen und deine Gesundheit zu verbessern.

Lass uns in einem kostenlosen 20-minütigen Vorgespräch schauen, ob alle Rahmenbedingungen für ein Coaching bei dir gegeben sind und ob ich Potential sehen, dir mit deinen Symptomen weiterzuhelfen. Zusammen können wir einen Plan erstellen, der auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist und dir helfen wird, dein Bestes zu geben. Hier unten in der Box findest du den Link, wenn du dich bei mir um eine Beratung bewerben willst.

Fotocredits : Towfiqu barbhuiya, Unsplash 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

geschwollene augenringe
nach dem essen sehr müde
Autismus Schilddrüse schilddrüsenunterfunktion
chart kurve mit morgendlicher Messung der Körpertemperatur
Schilddrüse Körpertemperatur

Newsletter

Join our newsletter to get the free update, insight, promotion about the entrepreneur, business, and career.